Vergänglichkeit macht die Dinge erst so wertvoll. 

Wir versuchen im privaten wie auch im geschäftlichen Bereich so gut es uns gelingt auf Kunststoff zu verzichten. Deswegen entscheiden wir uns bewußt bei unserem "Geschirr to go" für den Werkstoff Porzellan. 

Planet Plastic ist unsere Gegenwart aber - soll nicht unsere Zukunft werden! 

 

Think  humanly and ecofriendly , go green !

Tagtäglich fordern wir unserem noch blauen Planeten das Äusserste ab. 

CO2 - Ausstoss, Verschmutzung der Meere, Abholzen des Regenwaldes und so weiter...

Dabei könnten wir in unserem Alltag soviel ändern und sei es nur bei dem schnellen Kaffee auf die Hand.

Jeden Tag, jede Stunde werden Hunderttausende von Pappbechern allein in Deutschland verbraucht.

Wieviel Tonnen Papier, Wasser und Rohöl für die Herstellung benötigt werden, steht in keiner Relation zu dem kurzen Moment des Genusses.

Ganz zu schweigen von den 3.2 Milliarden Bechern die jährlich auf unseren Straßen und später im Müll landen.

Der Coffee to go Trend hat auch die Deutsche Umwelthilfe aufmerksam gemacht. Mit der Kampagne "Sei ein Becherheld" ruft sie Konsumenten auf, ihren Kaffee in Mehrwegbecher einfüllen zu lassen. Diese schneiden in Sachen Umwelt deutlich besser ab als Einwegbecher, auch wenn sie gespült werden müssen.

Da nun immer mehr Coffee-Shops den eigenen Lieblingsbecher mit einem wohltuenden Heißgetränk füllen, wollen auch wir

"Coffeejunks" zu "Becherhelden" machen. 


Was wir schon bewirken konnten

Von jedem verkauften Coffee-to-go Becher spenden wir 1€ an den Naturschutzbund Deutschland. Der NABU setzt sich seit mehr als hundert Jahren für die Rettung unserer Natur ein und hat dadurch schon viele Arten vor dem leisen Verschwinden bewahrt.

Mit der ersten Coffee-to-go Collection 2015 konnten wir Dank Euch die Kampagne des Nabu "Kampf gegen Plastik" mit 252,00 € unterstützen.

Aus vollster Überzeugung haben wir privat noch hundert drauf gepackt.

Wenn ihr mehr über den Naturschutzbund erfahren oder vielleicht sogar Mitglied werden möchtet dann folgt einfach dem Link

 

www.nabu.de

 

 

 

Mit der 2. Collection 2016 haben wir Julia Post und ihre gemeinnützige Organisation "Coffee to go again" unterstützt. 

Wenn Ihr mehr Infos zu Julia und Ihrem Kampf gegen haushohe Mehrweg-Becher-Müllberge erfahren wollt, besucht sie gern auf Ihrer Facebookseite. 

 

www.facebook.com/coffeetogoagain/


first collections - sold out