For Australia with a Friend on Side

Seit Tagen überschlagen sich die Medien mit grauenvollen Bildern aus Australien. Zahlreiche Tierschutzorganisationen sammeln fleißig Geld von Euch. Auch wir möchten unseren Beitrag leisten und haben uns mit dem Thema "Wem vertraue ich meine Spende an ?" beschäftigt und sind schnell im Spenden-Dschungel verloren gegangen.

Doch wir haben Dajana - eine gute Freundin, ein Thüringer Mädchen, vor Jahren nach Australien ausgewandert.

Dajana lebt und liebt Australien, verbringt ihren Urlaub in National Parks von denen es nun einige nicht mehr gibt.

Von Ihr haben wir viele Eindrücke vor Ort erhalten können und sie hat uns über die derzeitige Situation aufgeklärt, und unter anderem auch darüber dass viele Spendengelder noch nicht freigegeben worden sind  bzw. nur 10% bis jetzt davon ankamen. Grund dafür ist, dass es sich um Organisationen handelt die global tätig sind und Eure Spenden auch für andere Projekte auf der ganzen Welt eingesetzt werden können , die nichts mit den Waldbränden und den vielen verletzten Lebewesen zu tun haben. Eine Katastrophe für alle Tierschützer vor Ort die dringend Eure Unterstützung benötigen.

 Wir meinen : Das geht so nicht!

 Deshalb werden wir mit Dajana direkt vor Ort zusammenarbeiten und sie wird es für uns möglich machen Eure Spenden direkt da einzusetzen wo es gerade am dringendsten benötigt wird. Sie weiß wo derzeit Hilfe und Geld gebraucht wird. Wir sammeln das Geld auf unserem Paypal-Konto. Durch die Überweisung in Euro auf Ihr deutsches Konto kann sie zum Tageskurs ohne Gebühren das Geld in Australien abheben. Für uns alle eine  Win-Win- Situation.

 

Wenn ihr eine Extra-Spende machen wollt , dann könnt das unter diesem Beitrag tun.

Ansonsten geht es , wenn ihr weiter scrollt, gleich zu den Koalas. ;)

Wir unterstützen den Naturschutzbund.

Der NABU setzt sich seit mehr als hundert Jahren für die Rettung unserer Natur ein und hat dadurch schon viele Arten vor dem leisen Verschwinden bewahrt.

Zwei Stiftungen verstärken die Naturschutzarbeit: die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe

und die NABU International Naturschutzstiftung.

 

Die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe erwirbt wertvolle Naturflächen in Deutschland, um sie als Lebensraum für bedrohte Tiere und Pflanzen dauerhaft zu bewahren. In ihrer Obhut entstehen Urwälder von morgen, lebendige Feuchtgebiete und artenreiche Wiesen in bislang rund 285 Gebieten.

Mit der NABU International Naturschutzstiftung wird Naturschutz auch über die Grenzen Deutschlands hinaus verwirklicht. Der Schwerpunkt der internationalen Projekte liegt in den Handlungsfeldern Klimaschutz und Erhalt der biologischen Vielfalt. Dabei werden bevorzugt Projekte gefördert, die neben dem praktischen Naturschutz auch die konkrete Lebenssituation der Menschen vor Ort verbessern und zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen.

 

Wir konnten, Dank Eurer Unterstützung, schon mehr als 2400 Euro an den Naturschutzbund spenden und damit zahlreiche Hektar Lebensraum für Flora wie Fauna in ganz Deutschland nachhaltig bewahren. Vielen Dank!

 

 

 

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier"

 

Mahatma Gandhi 

 

 


Wir wollen Bio.

Unsere Textilien bestehen aus Bio - Baumwolle und sind zudem noch GOTS* zertifiziert.

 

Somit könnt Ihr sicher sein, dass die Produkte aus mindestens 70% kontrolliert biologisch erzeugten Naturfasern bestehen.

Giftige Schwermetalle, Formaldehyd, PVC, gentechnisch veränderte Organismen, Pestizide und so weiter, sind verboten!

Auch die Arbeitsbedingungen der Menschen, Verbot von Kinderarbeit, faire Löhne und vieles mehr, sind ganz klar definiert.

 

Warum ist das wichtig?

 

Wir zäumen hier das Pferd von hinten auf.

Wir verzichten an der Stelle darauf Euch nur die Vorteile von biologisch angebauter Baumwolle aufzuzeigen. Stattdessen finden wir es wichtiger,

hier den sprichwörtlichen Stier bei den Hörnern zu packen und mal Tacheles zu reden.

Wusstest Du, dass konventionelle Baumwolle zu den Pflanzen gehört, die am stärksten mit Pestiziden, Insektiziden und etlichen weiteren Pflanzenschutzmitteln behandelt wird? Der konventionelle Baumwollanbau ist für durchschnittlich 10 - 20 % des weltweiten Pestizideinsatzes verantwortlich. In Afrika gehen laut Naturschutzbund (NABU) 80 % aller eingesetzten Pestizide in die Baumwollproduktion. Dieser enorme Einsatz vergiftet nicht nur die Böden, sondern auch die Menschen, die für unseren Baumwollschlüpfer tagtäglich Ihre Gesundheit riskieren.

Auch in Deinen fertigen Textilien kann man die gesundheitsschädlichen Chemikalien noch finden.

Hinzu kommen die chemisch-synthetischen Mittelchen die unter anderem zum Bleichen, Färben und Veredeln des Produktes verwendet werden.

Genug des Horrors aber Fakt ist – Pestizide, Düngung, Gentechnik, Ausbeutung sind die Probleme des konventionellen Baumwollanbaus.

Wir als Konsumenten haben das Privileg, täglich eine Wahl zu haben!

*GOTS - Global Organic Textile Standard - Der Standard steht für strenge ökologische Kriterien entlang der gesamten Produktionskette 

 

 

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt"

 

Mahatma Gandhi